Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

1.1

Die nachstehenden Bedingungen gelten für alle Verträge, Lieferungen und Leistungen die Verbraucher gemäß § 13 BGB gegenüber Hacienda Magg abgeben. Verbraucher im Sinne des § 13 BGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
Abweichende Absprachen bedürfen der schriftlichen Form. Bestellungen werden nur entgegen genommen, wenn im Bestellverlauf die Kenntnisnahme der AGB bestätigt wird.

1.2

Der Kaufvertrag unterliegt ausschließlich dem Deutschen Recht.

1.3

Der Käufer ist verpflichtet, nach schriftlicher oder telefonischer Avisierung der Ware diese innerhalb von 8 Tagen abzunehmen. Nimmt der Käufer die Ware nicht fristgerecht ab, so ist er verpflichtet, die entstehenden Einlagerungskosten zu übernehmen.
Diese belaufen sich, je nach Größe des Holzhausbausatzes, auf EUR 5,50 pro qm Stellfläche pro Woche. Im Falle einer unberechtigten Abnahmeverweigerung ist der Käufer zur Übernahme der Kosten für den Rücktransport und für eine eventuelle weitere Anlieferung verpflichtet und zwar in Höhe der angefallenen Speditionskosten bzw. der beim Verkäufer angefallenen Kosten der Abholung durch Einsatz eigener Fahrzeuge in Höhe einer angemessenen Kilometer-Pauschale.
Bei vereinbarter Selbstabholung des Käufers eines Messe- oder Ausstellungsstückes handelt es sich bei dem vereinbarten Abholtermin – vorbehaltlich entgegenstehender Vereinbarung – stets um einen Fixtermin.
Soweit durch Nichteinhaltung des Termins seitens des Käufers dem Verkäufer zusätzliche Kosten entstehen (Abbaukosten, erhöhte Standkosten) hat diese der Käufer dem Verkäufer in voller Höhe zu erstatten.
Erteilte Aufträge können nicht widerrufen werden. Nachträgliche Änderungswünsche bei bereits bestellten Produkten sind dem Verkäufer angemessen zusätzlich zu vergüten. Die Parteien verpflichten sich, hierüber eine ergänzende Vereinbarung zu treffen. Sollte eine solche nicht zustande kommen, ist der Auftrag in seiner ursprünglich vereinbarten Form durchzuführen.

2. Preise

2.1 

Alle Preise sind Bruttopreise in Euro zuzüglich der Liefer- und Versandkosten, einschließlich der gesetzlichen Mehrwertsteuer von 19%. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung.

2.2

Alle Preisangaben verstehen sich in EURO inkl. Mwst. ab Lager Unterschleißheim und exklusive Versandkosten. Die genauen Kosten für Porto, Verpackung und Fracht fragen Sie bitte bei uns an. Sie erhalten eine Rechnung in gedruckter Form. Bitte beachten Sie, dass Ihr Einverständnis mit einer Rechnung in Dateiform, die bei uns ohne elektronische Signatur erfolgt, nicht alle steuerlichen Voraussetzungen (z.B. § 14 Abs. 3 UStG) einhält.

3. Zahlung

3.1

Wir liefern online bestellte Waren ausschließlich gegen Vorkasse. Direkt nach Zahlungseingang liefern wir die Ware mit Spedition oder Paketdienst an Sie aus sofern diese auf Lager ist.
Die Ware bleibt bis zur endgültigen Bezahlung unser Eigentum. Erfüllungsort und Gerichtsstand für Vollkaufleute ist Unterschleißheim.

3.2

Die Zahlung der Ware hat bei Verträgen zwischen Unternehmern, vorbehaltlich abweichender Vereinbarung, stets bei Anlieferung in bar zu erfolgen ohne Abzug bzw. Skonto. Die Abladung der Ware erfolgt erst nach vollständiger Bezahlung in bar. In den übrigen Fällen gilt die individuelle vertragliche Vereinbarung der Parteien.

3.3

Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse oder Bar bei Abholung. Hacienda Magg behält sich das Recht vor, im Einzelfall bestimmte Zahlungsarten auszuschließen. Die Bezahlung durch Senden von Bargeld oder Schecks ist leider nicht möglich. Wir schließen eine Haftung bei Verlust aus.

4. Lieferung 

4.1

Lieferung in Deutschland
Die Lieferung erfolgt bei am Lager befindlicher Ware innerhalb von 6 - 12 Werktagen (Montag bis Freitag) ab Lager Unterschleißheim nach Zahlungseingang frei Bordsteinkante Verwendungsstelle. Sollte es Abweichungen geben, setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung. Für nicht am Lager befindliche Ware teilen wir Ihnen gerne einen Liefertermin mit.

4.2

Bei Lieferungen außerhalb Deutschlands gelten separate Preislisten und Lieferbedingungen – diese teilen wir Ihnen auf Anfrage gerne mit. Die Lieferung erfolgt auch hier frei Bordsteinkante Verwendungsstelle.

4.3

Die Lieferung erfolgt durch Fremd- Speditionen stets bis Bordsteinkante. Der genaue Lieferzeitpunkt wird dem Käufer durch die Spedition vorab per E-mail oder Telefon bekannt gegeben. Sollte die Ware aufgrund Verschulden des Kunden nicht angeliefert werden können und kommt diese zurück zu uns, werden die Versandkosten an den Kunden nochmals berechnet. Lieferzeiten gelten, soweit nicht ausdrücklich als Fixtermin vereinbart, als unverbindlich angenäherte Termine.

4.4

Unsere Liefertermine werden unverbindlich abgegeben. Der Verkäufer bemüht sich, die angegebene Lieferfrist einzuhalten. Sollte jedoch die Lieferfrist um 6 Wochen überschritten werden, so kann der Käufer den Verkäufer schriftlich auffordern, binnen einer angemessenen Frist zu liefern. Verzug tritt mit Zugang der Aufforderung ein. Bei nachweislichem Eintreten von höherer Gewalt, Betriebsstörungen, Arbeitskampfmaßnahmen, Unfall oder anderen unvorhersehbaren Hindernissen des Verkäufers oder seiner Vorlieferanten, tritt kein Lieferverzug ein.

5. Transportschäden / Transportversicherung

5.1

Alle Lieferungen werden von uns für Sie zum vollen Warenwert transportversichert. Eventuelle offensichtliche oder verdeckte Transportschäden müssen der anliefernden Spedition und der Hacienda Magg e.K. sofort in Textform (auf dem Lieferschein der Spedition und per Fax oder E-Mail) bekannt gegeben werden. Geschieht dies nicht, nicht rechtzeitig oder nicht vollständig, können wir für einen Ersatz der Schäden keine Gewähr leisten.

6. Montage

6.1 Holzhäuser

Bei der Ware handelt es sich um Holzhausbausätze. 

Die Montage des Bausatzes wird vom Käufer selbst vorgenommen, es sei denn es liegt ein separater Montageauftrag vor.
Die Kosten für Anlieferung werden zusätzlich berechnet, soweit dies nicht von den Parteien abweichend vereinbart wurde.
Der Verkäufer weist ausdrücklich darauf hin, dass für den Aufbau verschiedener Holzhäuser zuvor öffentlich-rechtliche Genehmigungen bei den zuständigen Behörden beantragt werden müssen. Der Verkäufer und seine Mitarbeiter können und werden hierzu keine verbindlichen Rechtsauskünfte erteilen.
Die rechtzeitige Einholung notwendiger öffentlich-rechtlicher Genehmigungen obliegt alleine dem Käufer. 

6.2 Teak Möbel

Alle Möbel werden entweder komplett montiert geliefert (Faltbare Stühle, Stapelstühle, Deck Chairs, Klapptische, Schirme) oder zerlegt und vormontiert in entsprechender Versandverpackung geliefert (Feste Tische, Feste Stühle, Faltbare Tische, Ausziehtische, Liegen, Bänke, Truhen).
Bei zerlegten und vormontierten Möbeln finden Sie das benötigte Montagematerial (Messingschrauben, Messingbeschläge, Teakholzdübel) in den Verpackungen.

7. Widerrufsrecht

7.1

Widerrufsbelehrung für Endverbraucher mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen.
Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312 g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Hacienda Magg e.K.
Ariane Magg
Carl-von-Linde-Straße 14
85716 Unterschleißheim
Fax: +49 (0) 89 31577347
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

7.2

Das Widerrufsrecht gilt dagegen nicht in den vom Gesetz geregelten Ausnahmefällen, insbesondere bei Verträgen über Lieferungen von Waren, die nach Kundenspezifikation (Maßanfertigungen, Sonderanfertigungen, Sonderfarben) angefertigt werden.

7.3

Auf der Messe getätigte Verträge unterliegen nicht dem Wiederrufsrecht.

 

8. Widerrufsfolgen

8.1

Widerrufsfolgen im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten.
Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter \"Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise\" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.
Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben.
Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

9. Datenschutz

9.1

Alle Daten, die wir für eine reibungslose Abwicklung Ihres Auftrages benötigen, werden bei uns zu diesem Zwecke gespeichert und nicht weitergegeben.

9.2

Für die vollständige Datenschutzerklärung lesen Sie bitte unsere Seite über Datenschutz.

10. Garantie

10.1

Wir gewähren auf alle Möbel eine besondere 2-jährige Garantie. Sie deckt Mängel ab, die bei gebrauchsüblicher Nutzung auf Material- oder Verarbeitungsfehler zurückzuführen sind. Auf alle übrigen Artikel - insbesondere Auflagen, Textilien und die textilen Bestandteile von Möbeln gewähren wir die gesetzliche Gewährleistung von 2 Jahren. Versandkosten und eventuelle Kosten für eine versandgerechte Verpackung gehen im Garantie- oder Gewährleistungsfall zu Lasten des Kunden.
Kunden mit Wohnsitz außerhalb der Bundesrepublik Deutschland erhalten eine Gewährleistung von 2 Jahren. Gewährleistungsansprüche gegenüber Bestellern, die nicht als Verbraucher bestellt haben, werden auf einen Zeitraum innerhalb eines Jahres nach Übergabe der Ware beschränkt. Im kaufmännischen Verkehr sind offensichtliche Mängel unverzüglich, spätestens jedoch zwei Wochen nach Empfang der Lieferung schriftlich anzuzeigen; andernfalls sind hierfür alle Mängelansprüche ausgeschlossen.
Es gilt ergänzend § 377 HGB. Soweit ein von uns zu vertretender Mangel der Kaufsache bekannt wird, sind wir zur kostenfreien Mängelbeseitigung oder zur Ersatzlieferung nach Wahl des Verbrauchers verpflichtet. Im Geschäftsverkehr mit Unternehmern erfolgt die Nacherfüllung nach unserer Wahl. Gelingt es uns während einer angemessenen Frist nicht, durch Nachbesserung alle Fehler zu beseitigen, kann der Käufer eine Herabsetzung des Kaufpreises oder eine Rückgängigmachung des Vertrages verlangen.

11. Haftung

11.1

Wir haften über Gewährleistungsansprüche hinaus für Schadenersatzansprüche - insbesondere aus unerlaubter Handlung, Organisationsverschulden, Verschulden bei Vertragsabschluss oder etwaigen anderen verschuldungsabhängigen Ansprüchen aus Pflichtverletzungen - nur, soweit uns oder unseren Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt oder der Schaden auf einer Verletzung vertragswesentlicher Pflichten oder Ansprüchen nach §§ 1, 4 des Produkthaftungsgesetzes beruht. Der vorstehende Haftungsausschluss für Fälle einfacher Fahrlässigkeit gilt nicht bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit; sowie im Fall der Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie oder des arglistigen Verschweigens eines Mangels i.S.v. § 444 BGB, In diesen Fällen haften wir auch bei einfacher Fahrlässigkeit unserer gesetzlichen Vertreter oder unserer Erfüllungsgehilfen.

12. Vorbehalte

12.1

Alle Elemente der Hacienda Magg Site, sowohl optischer als auch akustischer Art, einschließlich entsprechender Technologien, sind urheberrechtlich geschützt. Sie sind exklusives Eigentum von Hacienda Magg. Jede Hypertext-Verbindung zur Hacienda Magg Site unter Verwendung der Framing- oder In-Line-Linking-Technik ist ausdrücklich verboten. In jedem Fall muss jede Verbindung, auch wenn sie stillschweigend akzeptiert wurde, auf einfache Anfrage von Hacienda Magg unterbrochen werden.

12.2

Technische Änderungen bzw. Verbesserungen, die dem Fortschritt dienen, behalten wir vor.

12.3

Hacienda Magg kann für Nachteile und Schäden, die bei der Internet-Nutzung entstehen, nicht zur Verantwortung gezogen werden, insbesondere bei Abbruch der Verbindung, einem Computervirus, Einmischung von außen oder ganz allgemein, bei von Gerichten bestätigten Fällen von höherer Gewalt.

13. Angebote und Vertragsabschluss

13.1

Die in dem Onlineshop enthaltenen Angebote sind stets freibleibend, d.h. nur als Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zu verstehen. Aufträge gelten als angenommen, wenn sie durch den Verkäufer entweder schriftlich per Post, per Fax oder per E-Mail bestätigt oder unverzüglich nach Auftragseingang ausgeführt werden. Dann gilt die Rechnung als Auftragsbestätigung.

14. Datenspeicherung

14.1

Der Käufer wird hiermit davon informiert, dass der Verkäufer die im Rahmen der Geschäftsverbindung gewonnenen personenbezogenen Daten gemäß den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes verarbeitet. Ihre Vertragsdaten werden evtl. genutzt um eine Bonitätsprüfung durchzuführen.

15. Eigentumsvorbehalt

15.1

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung Eigentum vom Hacienda Magg. Vor Übergang des Eigentums ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne Zustimmung vom Hacienda Magg nicht gestattet. Der Eigentumsvorbehalt erlischt erst mit dem Zahlungseingang bei uns.

15.2

Die Ware bleibt bis zum Eingang aller Zahlungen aus dem Liefervertrag einschließlich Zahlungen auch aus anderen Verträgen, welche bis zum Zeitpunkt des Abschlusses dieses Vertrages zwischen dem Käufer und Verkäufer bestehen, Eigentum des Verkäufers. Bei vertragswidrigem Verhalten des Bestellers ist der Verkäufer berechtigt, die Kaufsache zurückzunehmen.

16. Rücktrittsrecht

16.1

Wir sind berechtigt vom Kaufvertrag zurückzutreten, wenn Umstände eintreten, die die Erfüllung des Vertrages unzumutbar machen, wie beispielsweise Streik, Aussperrung, Ausfall von Vorlieferanten, oder andere Fälle höherer Gewalt.
Ebenso sind wir zum Rücktritt berechtigt, wenn nach Annahme des Auftrages Umstände bekannt werden, die erhebliche Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des Käufers rechtfertigen und wenn der Käufer in diesem Fall nicht bereit ist für seine Zahlungsverpflichtungen Sicherheit zu leisten.

17. Eigenschaften des Holzes

17.1

Holz ist ein Naturprodukt; seine naturgegeben Eigenschaften, Abweichungen und Merkmale sind daher stets zu beachten. 

Insbesondere hat der Käufer seine biologischen, physikalischen und chemischen Eigenschaften beim Kauf und der Verwendung zu berücksichtigen.
Die Bandbreite von natürlichen Farb-, Struktur- und sonstigen Unterschieden innerhalb einer Holzart gehört zu den Eigenschaften des Naturproduktes Holz und stellt keinerlei Reklamations- oder Haftungsgrund dar.

Bei den Möbeln aus Asien können Astöcher, Risse, Farbunterschiede durch das Lasieren von Hand und unterschiedliche Maserungen vorkommen.

Durch Temperaturschwankungen beim Transport aus Asien und wechselndes Raumklima beim Kunden zu Hause in der Folgezeit, arbeitet das Holz. Es können Risse an der Ware entstehen. Außerdem können sich Schubladen und Türen verziehen. Dies wird nicht als Reklamationsgrund anerkannt.

17.2

Die Holzhausbausätze werden aus Nadelhölzern produziert. Holz ist ein Naturprodukt und lebendiger Baustoff. Abweichungen in der Holzfarbe, Struktur, Maserung, Wind- Schwund- und Trocknungsrisse, Verwindungen, Astlöcher und Harznasen gehören zur natürlichen Beschaffenheit des Materials und sind daher möglich, sie stellen keinen Mangel dar. Es ist erforderlich, das Holzmaterial nach Lieferung unverzüglich dreifach zu imprägnieren und zusammenzusetzen.
Das Holzhaus darf keinesfalls in Einzelteilen gelagert werden, da durch unsachgemäße Stapelung der Holzbohlen die Gefahr besteht, dass diese sich stark verziehen können und zudem Fäule entstehen kann. Ansprüche des Käufers wegen Sachmangel verjähren in 2 Jahren. Beim Verkauf von Messe- und Ausstellungsstücken zu Sonderkonditionen (gebrauchte Gegenstände) verjähren die Gewährleistungsansprüche des Käufers in 1 Jahr ab Übergabe.
Werden vom Käufer begründet Gewährleistungsansprüche geltend gemacht, so ist der Verkäufer zunächst berechtigt, nach seiner Wahl nachzubessern oder eine Ersatzlieferung vorzunehmen. Erst bei Fehlschlagen der Nachbesserung stehen dem Käufer die weiteren Mängelrechte (Minderung, Rücktritt, Schadenersatz) zu. Bei etwaigen Bauleistungen des Verkäufers ist das Recht zum Rücktritt ausgeschlossen.
Der Käufer ist verpflichtet, sofort bei Erhalt der Ware diese auf eventuelle Mängel zu kontrollieren und etwaige Mängel innerhalb von 3 Tagen schriftlich mitzuteilen. Ist der Kauf auch für den Käufer ein Handelsgeschäft bestimmt sich seine Untersuchungs- und Rügepflicht nach § 377 HGB. Des weiteren entfallen Gewährleistung und Haftung, wenn die Holzbauteile durch eigenmächtiges Verändern des Käufers oder zusätzliche Anbauten, die nicht den Originalteilen des Verkäufers entsprechen, verändert wurden.
Der Verkäufer weist darauf hin, dass es sich bei Blockhäusern um nicht zum dauernden Wohnen geeignete Gebäude handelt. Es handelt sich vielmehr um Aufenthaltsgebäude für die Sommermonate im Sinne von § 1 II Nr.8 Energieeinsparverordnung bzw. um Lagerraum.

17.3

Durch das Absenken des Holzhauses sowie durch Witterungseinflüsse kann es vorkommen, dass innerhalb der ersten drei Jahre die Türen und Fenster justiert werden müssen. Das ist aufgrund des Baustoffes in unregelmäßigen Abständen notwendig, stellt keinen Mangel dar und ist vom Käufer vorzunehmen.

18. Folgeschäden

18.1

Für Schäden, die sich aus dem Gebrauch der Ware ergeben, übernehmen wir keine Haftung. Keine Gewährleistung wird übernommen für Schäden, die entstanden sind aus ungeeigneter oder unsachgemäßer Verwendung, durch falsche Nutzung, Pflege oder Reinigung oder natürlicher Abnutzung, fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung, Verwendung ungeeigneter Pflegemittel.

19. Erfüllungsort und Gerichtsstand

19.1

Für sämtliche gegenwärtigen und zukünftigen Ansprüche aus der Geschäftsverbindung mit Kaufleuten einschließlich Wechsel- und Scheckforderungen ist Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand der Sitz des Möbel Vertrieb-Onlineshops. Der gleiche Gerichtsstand gilt, wenn der Käufer keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland hat oder nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus der Bundesrepublik Deutschland verlegt.

20 Rechtlicher Hinweis

20.1

Hinweis zu allen Links auf dieser Homepage: Mit Urteil vom 12.05.1998 -312 O85/98 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch einen Link auf eine andere Homepage deren Inhalte ggf. mit zu verantworten hat.
Dies kann laut LG nur verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von den Inhalten distanziert. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von den Inhalten aller von uns per Link angebotenen Seiten.

21. Zusätzliche Bestimmungen

21.1

Alle Abbildungen im Web Shop sind unverbindliche Illustrationen. Für fehlerhafte Darstellungen oder Beschreibungen oder Fehler in der Internetpräsenz oder in sonstigen Angeboten übernehmen wir keine Haftung. Derartige Fehler dürfen wir nachträglich richtig stellen.

22. Schlussbestimmungen

22.1

Alle sonstigen Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Sollte eine dieser Klauseln unwirksam sein, so wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Klauseln nicht berührt. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Verpflichtungen aus dem Vertrag ist der Sitz des Verkäufers.

22.2

Für das Vertragsverhältnis gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Verkaufs- und Lieferbedingungen aus Rechtsgründen unwirksam oder undurchführbar sein, so berührt das nicht die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen. 

Die unwirksame oder undurchführbare Klausel wird durch diejenige gesetzliche Regelung ersetzt, die ihr inhaltlich am ähnlichsten ist.